Ihre Füße schmerzen? Sie haben Probleme beim Laufen? Kein Schuh passt mehr richtig und jeder Schritt ist eine Qual? Ich kann helfen!

Verformungen des Nagels

Rollnägel und eingewachsene Nägel entstehen häufig durch falsches Schneiden oder Verletzungen des Nagelbetts. Auslöser kann auch eine Stoffwechsel- oder Durchblutungsstörung sein. Begünstigt werden sie durch drückendes Schuhwerk und starke Beanspruchung der Füße. Diese schmerzhafte Störung lässt sich nicht selbst korrigieren und bildet sich nicht von allein zurück.

VHO-Osthold-Spangen

Die V(irtuose) H(uman) O(rthonyxie) ist eine Behandlungsmethode gegen eingewachsene Nägel. Dabei wird eine Spange aus chirurgischem Federstahldraht direkt an der betroffenen Stelle eingesetzt. Herkömmliche Spangen nutzen lediglich die elastischen Rückstellkräfte eines vorgebogenen Federstahldrahtes aus. Dagegen kommt die Kraft der VHO-Osthold-Spange aus ihrer verdrillten Mittelschlaufe, die eine Wechselwirkung von Hebel und Zug verursacht. Das verändert die Form des Nagels, was eine sofortige Linderung der Schmerzen sowie eine bessere Einwirkung entzündungshemmender, pilz- oder bakterienabtötender Mittel erreicht.
Bei Anwendung der VHO-Osthold-Methode ist selbst die Behandlung einer stark entzündeten und vereiterten Nagelumgebung nahezu schmerzlos.

Als ausgebildete Spezialistin kenne ich die richtige Schnitt-Technik, habe die notwendigen Instrumente und beherrsche den Umgang mit VHO-Nagelspangen, damit Sie so schnell wie möglich wieder schmerzfrei laufen können.

Hühneraugen

Ein Hühnerauge kann durch Druck und Reibungen entstehen, zum Beispiel durch zu enge Schuhe oder Fehlstellungen der Fußknochen. Es besteht aus vermehrt gebildeter Hornhaut, welche sich kegelförmig in die Tiefe verdichtet hat. Da es nur in den oberen Hautschichten sitzt, kann es meist schmerzfrei entfernt werden.

Behandlungsgeräte

Haut- und Nagelpilze

Haut- und Nagelpilze sind leider sehr verbreitet und siedeln sich gerne im feuchtwarmen Klima des Zehenzwischenraums an oder unter dem freien Nagel. Im Anfangsstadium machen sie sich wenig bemerkbar, manchmal durch Jucken. Ignoriert man einen Fußpilz jedoch, breitet er sich schnell aus, führt zu offenen Stellen und schmerzhaften Entzündungen. Ein Nagelpilz braucht etwas länger bis er für den Laien sichtbar wird, zerstört aber mit der Zeit die Struktur des Fußnagels. Beide müssen unbedingt fachgerecht behandelt werden.

Warzen

Warzen sind Hautwucherungen und werden durch das Papilloma-Virus (HPV) hervorgerufen. Sie können sowohl einzeln als auch gehäuft vorkommen und sind ansteckend. Unbehandelt werden sie immer größer und können sich weiter am Körper ausbreiten.

Hornhaut

Eigentlich hat die Hornhaut am Fuß eine durchaus sinnvolle Schutzfunktion. Wenn die Haut aber ständig gereizt oder sehr beansprucht ist, wird die Hornhaut immer dicker, hart und trocken. Sie drückt beim Laufen und es können ohne Behandlung sogar tiefe Risse (Schrunden) entstehen. Hier verhindert frühzeitige, professionelle Beratung und Pflege hartnäckige Beschwerden.

Behandlungsgeräte

Schweißfüße

Schweiß reguliert unseren Temperaturhaushalt. In geschlossenen Schuhen funktioniert das oft nicht. Das kann zu einer Fehlfunktion der Schweißdrüsen führen. Die Folge: der Fuß schwitzt noch mehr und bei jedem Wetter. Gönnen Sie Ihren Füßen so oft wie möglich frische Luft und atmungsaktives Schuhwerk. Und lassen Sie sich individuell von mir als Fach-Fußpflege im medizinischen Bereich beraten.

Fußdeformitäten

Nur selten sind Fehlstellungen der Zehen oder Versteifungen angeboren. Auch ein Plattfuß wird meist erst im späteren Leben erworben. Durch regelmäßige medizinische Fußpflege kann man schweren Schäden vorbeugen. Bereits geschädigte Füße erhalten hier die zur Linderung notwendige Pflege und Versorgung.